Stadt Wuppertal Ressort Zuwanderung und Integration
Ressort Zuwanderung und Integration
Wupportal
Kommunales Integrationszentrum Wuppertal
Kommunales Integrationszentrum Wuppertal
HomepageMapviewActivitiesOrganisationsInfopages

Wupportal

Griffbereit-Eltern-Kind-Gruppen in Wuppertal at Wuppertal Elberfeld

Für Kinder ist Integration ganz intuitiv. Sie lernen spielerisch neue Sprachen und haben eine natürliche Offenheit und Neugier für andere Kulturen. Um diese Chancen zu nutzen, gibt es in Wuppertal zahlreiche Angebote zur interkulturellen Bildung und Erziehung – für Eltern und Kinder.

Mehrsprachigkeit

Für Kinder mit Migrationshintergrund spielt für die Integration neben der Sprachförderung in Deutsch auch die Stärkung der Herkunftssprache eine wichtige Rolle. In Wuppertaler Kindertagesstätten wird deshalb das Konzept der integralen Sprachförderung umgesetzt und an Schulen haben Kinder die mehrsprachig aufwachsen die Möglichkeit, herkunftssprachlichen Unterricht in 13 Sprachen zu besuchen. Anmeldeformulare sind an den Schulen erhältlich. Das Kommunale Integratonszentrum fördert dies sowie zusätzliche Angebote, wie zum Beispiel die mehrsprachigen Eltern-Kind Gruppen im Rahmen des Programms „Griffbereit“.

Interkulturelles Lernen

In den Kindergärten, Schulen und Familienzentren werden hiesige Feste und Brauchtum ebenso gelebt  wie auch wichtige kulturelle Höhepunkte aus anderen Kulturkreisen. Seit 2012 gibt es an Schulen in Nordrhein-Westfalen neben christlichem Religionsunterricht auch bekenntnisorientierten Islamunterricht. In Kindertagesstätten und in der Ganztagsbetreuung wird zudem auf verschiedene Ernährungsvorschriften Rücksicht genommen und es gibt die Möglichkeit, vegetarisch zu essen.

 

Elternarbeit

Für eine gelungene interkulturelle Erziehung ist es unabdingbar, dass sich Eltern am Bildungsweg ihrer Kinder beteiligen. Regelmäßige Elterngespräche mit den pädagogischen Fachkräften des Kindergartens oder der Schule sind zum Austausch da. Eltern können auch aktiv die pädagogische Arbeit der Einrichtung mitgestalten, z.B. bei Eltern-Kind-Nachmittagen, in Arbeitsgemeinschaften oder indem Sie ihre Kinder bei Ausflügen begleiten. Mit dem Programm „Rucksack“ unterstützen Schulen neuzugewanderte Eltern bei der Lernförderung ihrer Kinder.

NotificationsImprintPolicies Wupportal 2017-2021 Login